dEr glaube

Tag für Tag
nehmen wir unzählige Informationen in uns auf
die Basis unserer späteren Entscheidungen sind

Zu jeder dieser Informationen
sagen wir bewusst oder unbewusst

„JA“ ich glaube oder „NEIN“ ich glaube nicht

Welch machtvolle Aussagen !

Kaum ein Wort ist reicher an Inhalt
und hat eine größere Bedeutung für uns
als der Glaube

Die Folgen unserer Glaubensüberzeugungen
reichen von
Schaffen
Schönheit
Liebe
bis zur Zerstörung unserer Umwelt
und uns selbst

Ich stellte mir die Frage
Was ist der Kern und die Quellen unseres Glaubens?

Zu glauben bedeutet
unwissend zu sein

Wir können nur an etwas glauben
das wir nicht selbst erfahren haben
denn sonst wüssten wir

Die Entscheidung zu glauben oder nicht
ist eine individuelle Reaktion
geformt aus unseren eigenen
vergangenen Erlebnissen und Erfahrungen
sowie zahlreichen äußeren Einflussfaktoren
und hat nichts mit einer möglichen Realität zu tun

Denn …

… wer bestimmt sie?
Wo gibt es ein Regelwerk
eine Norm
für eine Realität an die wir glauben
und die wir zu unserer eigenen Realität machen?

So bedeutet zu glauben
zu vertrauen
und die Übernahme von Verantwortung

Doch wenn …

… wir unser angebliches Glauben und Wissen
aus den üblichen äußeren Quellen beziehen wie
Bildungswege, Fernsehen, Zeitungen
Internet, Smartphone usw.

Wenn unser Umfeld
Familie, Freunde, Nachbarn, Kollegen
unseren Glauben
unser Fühlen und Denken mit beeinflussen

Alle haben ihre eigenen Erfahrungen
Weisheiten, Wahrheiten
ihren Glauben

Dann entsteht aus einer grenzenlosen Informationsflut
unsere persönliche und stark eingeschränkte
Realität → Glaube → Überzeugung → Realität

Die Weiten unseres Bewusstseins
sind dann nicht mehr wahrnehmbar

Die Fragen die sich hier sofort stellen könnten
sind

Wer bin ich?
Welcher ist mein persönlicher Weg?
Was ist Realität?
&
Welche Quellen lasse ich bewusst zu
für meine Glaubensentscheidungen?

Liebe Freunde
Es geht um eine tiefe Sehnsucht
die wir alle in unseren Herzen tragen

Der Realität können wir uns nur nähern
wenn wir anhalten
uns umschauen
fühlen
und entscheiden
welchen Weg wir gehen

Im Unwissen
Im Vertrauen

Nur wenn wir umkehren
und die äußere Welt unserer Wahrnehmung und Handlung
als die bestimmende Daseinsglaubenskraft
mehr und mehr aufgeben
und uns nach innen wenden
wird der äußere Glaube ersetzt
durch tiefes inneres erleben
Erfahrung und Erkenntnis

Diese herausfordernde Kraft und Schönheit
kann nicht beschrieben
sie kann erfahren werden

Und so gilt für alles was ist

Wir glauben nur solange nicht
bis wir es selbst erfahren haben …

Video Hintergrundbilder: www.christof-drynda.de

Musik: Vielen Dank an artlist.io „Through the Clouds“ von ikoliks

Bleib gesund und stark !

Dein Christof

10.01.2021